Holen eines Strich

Traumatherapie
fur Tiere

Traumata werden oft früh gelegt und sie müssen nicht unbedingt 'gross' gewesen sein. Auch kleine 'Seelenverletzungen' können ein Tier in seinem Verhalten beeinflussen. Dies könnte sein:

- Geburtstraumata
- zu frühes Absetzen von der Mutter
- artungerechte Aufzucht
- keine Sozialisation mit Mutter und anderen Artgenossen
- zu schnelles Konditionieren 
- menschliches Verhalten, das dem Entwicklungsstadium des Tieres nicht entspricht
- Strafe (physischer und psychisch)
- Unfälle
- Wegnahme von Sozialpartnern
- Konfrontation von unbekannten Geräuschen

Ich arbeite mit der Trust Technique® als wichtigste und nachhaltigste Methode zur Traumabewältigung für Tiere (und Menschen) und verbinde auch die Arbeit bei Bedarf mit ätherischen Ölen, australischen Buschblüten oder Bachblüten, der Tierkommunikation und der EFT (Emotional Freedom Technique). 

 


Bachblüten und Australische Buschblüten

Blütentherapien sind zur Unterstützung von Traumata ebenfalls geeignet. Ich arbeite je nach Tier mit beiden Arten von Blüten. Ausbildung durch den Gründer Ian White in Australien (Level 1).

Die Australischen Buschblüten sind ein System der Heilung, das jeder für sich selbst anwenden oder für andere verschreiben kann. Blütenessenzen werden von vielen Kulturen seit Tausenden von Jahren verwendet. Insbesondere die Australischen Buschblüten - im Vergleich zu den 39 Bachblüten gibt es 69 davon - zielen diese auf die grossen Themen des 21. Jahrhunderts ab: Kommunikation, Spiritualität, Traumata, Beziehungsfähigkeit. Die Antwort auf dieses Bedürfnis (das von den australischen Pflanzen ausgeht), wurde von dem Naturheilkundler Ian White, einem australischen Kräuterkundigen der fünften Generation, entwickelt und erforscht.


Die Bachblüten der Firma Creature Comforters aus Cromer, einer Küstenstadt der englischen Grafschaft Norfolk, mische ich nach Therapieplan selbst, die Australischen Bachblüten werden durch Sie selbst beim offiziellen Vertreter der Buschblüten in der Schweiz bestellt.